RSS Feed

Kichererbsen-Linsen-Curry

Ich esse sehr gerne indisch. Bei “unserem” Inder gibt es ein feines Linsengericht, in das ich mich absolut reinlegen könnte. Ich habe mal versucht, es nachzukochen, wobei ich noch Kichererbsen ergänzt habe, die im Originalgericht nicht vorkommen. Vom Ergebnis war ich überrascht – für den ersten Versuch bin ich schon ganz schön nahe ans Vorbild rangekommen.

Zutaten:

1 EL Sesamöl
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
200 ml Gemüsebrühe
1 kleine Dose Linsen
1 kleine Dose Kichererbsen
1 kleine Dose Kokosmilch
1 geh. TL Kurkuma
1 geh. TL Curry
Salz, Pfeffer, Sambal Oelek, Ingwer

* * *
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und im Sesamöl glasig dünsten.

Die Linsen und Kichererbsen dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen lassen bis die Hülsenfrüchte gar sind. Das dauert nicht lange, vorallem wenn man wie ich faul ist und bereits eingeweichte Linsen/Kichererbsen aus der Dose verwendet.

Anschließend die Kokosmilch sowie Kurkuma und Curry dazugeben.

Zum Schluß salzen und pfeffern und mit 1-2 Messerspitzen Ingwer abschmecken. Sambal Oelek je nach Schärfewunsch ergänzen.

Dazu passt Reis. Ich habe Jasminreis verwendet und diesen mit etwas Curry- und Kurkumapulver gelb eingefärbt. Schön für die Optik, schmeckt aber auch gut.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: