RSS Feed

Ragù alla bolognese

… oder “Spaghetti Bolognese” wie der Germane zu sagen pflegt😉

Heute stelle ich euch mal meine Variante vor. Sie ist nicht 100% original und historisch belegt, aber dafür eine Mischung aus dem Ursprungsrezept und So-hab-ich’s-von-meiner-Mama gelernt. Die Bolognese ist kein Hexenwerk, braucht aber Zeit und Geduld, denn die Soße soll langsam köchelnd gar werden.

Zutaten:

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Glas Rotwein
  • 100 ml Fleischbrühe
  • 500 ml passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano, Basilikum

* * *

Die Zwiebel fein würfeln, ebenso die Karotte und den Sellerie.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, das gewürfelte Gemüse darin anbraten.

Anschließend das Hackfleisch zugeben und bei mittlerer Hitze gut anbraten. Das dauert ca. 20 Minuten.

Jetzt den Wein zugeben. Erst wenn dieser voll verdunstet ist, die Brühe und die passierten Tomaten dazugeben.

Das Ganze salzen und pfeffern, mit Oregano und Basilikum abschmecken und dann geht’s ans Warten. Bei geringer Hitze die Soße für 90 Minuten köcheln lassen.

Abschließend falls nötig nochmals abschmecken und mit Spaghetti und Parmesan servieren.

* * *

Das Originalrezept verwendet zusätzlich zum Hackfleisch noch 100 g Schweinebauch, außerdem wird anstatt der passierten Tomaten lediglich Tomatenmark verwendet. Da ich es aber lieber etwas “nasser” mag, mache ich die Soßenvariante. Last but not least kann man ganz zum Schluß noch ein Glas Milch zufügen – da ein Teil der Familie aber laktoseintolerant ist und ein anderer generell etwas heikel in Bezug auf Milchprodukte, lasse ich das ebenfalls weg.

Ein Foto gibt es diesmal leider keines. Wir haben einfach nicht daran gedacht zu knipsen, obwohl ich die Kamera extra bereit gelegt hatte. Ich kann euch aber versichern, dass die Bolognese wie Bolognese ausgeschaut hat😉

Und nun trotzdem… buon appetito!

One response »

  1. Ja, das ist sehr lecker. Nach diesem Rezept koche ich die Soße auch, wenn ich sie selber mache.
    Liebe Grüße

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: