RSS Feed

Category Archives: Veggie

Nudelauflauf mit Broccoli und Blumenkohl

Ich finde Nudelaufläufe toll. Vorallem wenn noch Gemüse mit drin ist. Und so ist heute dieser Nudelauflauf mit Broccoli und Blumenkohl entstanden.

Zutaten:

  • 250 g Nudeln
  • 1/2 Blumenkohl
  • 1/2 Broccoli
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 kleiner Becher Kräuterfrischkäse oder Crème fraiche
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 TL Kräuter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuß

* * *

Die Nudeln in Salzwasser sehr bißfest kochen, Broccoli und Blumenkohl etwa zur Hälfte der Garzeit dazugeben.

Währenddessen den Frischkäse in der heißen Gemüsebrühe auflösen und mit Pfeffer, Muskat und Kräutern abschmecken. Den Knoblauch fein würfeln und ebenfalls zur Brühe geben.

Die Nudeln mit dem Gemüse abgießen und in eine Auflaufform geben. Die Brühe darüber gießen, anschließend mit dem Käse und den Semmelbröseln bestreuen.

Den Auflauf bei 180° C im Backofen bräunen lassen.

Advertisements

Kichererbsen-Linsen-Curry

Ich esse sehr gerne indisch. Bei “unserem” Inder gibt es ein feines Linsengericht, in das ich mich absolut reinlegen könnte. Ich habe mal versucht, es nachzukochen, wobei ich noch Kichererbsen ergänzt habe, die im Originalgericht nicht vorkommen. Vom Ergebnis war ich überrascht – für den ersten Versuch bin ich schon ganz schön nahe ans Vorbild rangekommen.

Zutaten:

1 EL Sesamöl
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
200 ml Gemüsebrühe
1 kleine Dose Linsen
1 kleine Dose Kichererbsen
1 kleine Dose Kokosmilch
1 geh. TL Kurkuma
1 geh. TL Curry
Salz, Pfeffer, Sambal Oelek, Ingwer

* * *
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und im Sesamöl glasig dünsten.

Die Linsen und Kichererbsen dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen lassen bis die Hülsenfrüchte gar sind. Das dauert nicht lange, vorallem wenn man wie ich faul ist und bereits eingeweichte Linsen/Kichererbsen aus der Dose verwendet.

Anschließend die Kokosmilch sowie Kurkuma und Curry dazugeben.

Zum Schluß salzen und pfeffern und mit 1-2 Messerspitzen Ingwer abschmecken. Sambal Oelek je nach Schärfewunsch ergänzen.

Dazu passt Reis. Ich habe Jasminreis verwendet und diesen mit etwas Curry- und Kurkumapulver gelb eingefärbt. Schön für die Optik, schmeckt aber auch gut.

Woknudeln mit Gemüse und Räuchertofu

Posted on

Heute habe ich seit Langem mal wieder meinen Wok hervor gekramt. Ich koche gerne mit dem Wok, weil’s so einfach ist: leckere Sachen reinschmeißen, ordentlich würzen und fertig.

Zutaten:
2 EL Sesamöl
1 kleine Knobizehe
1 kleine Schalotte
2 Karotten
1 Handvoll Erbsen
1 Glas Mungbohnensprossen
1/2 Block Räuchertofu
3 EL süß-saure Chillisoße
2 EL Sojasoße
200 g Woknudeln
Wasser
Salz
Ingwer
Chinagewürz

* * *
Knoblauch und Schalotte fein würfeln und im Sesamöl glasig dünsten.

Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden. Den Tofu in schmale Streifen schneiden. Karotten, Sprossen, Erbsen und Tofu in den Wok geben und einige Minuten anbraten.

Die Gemüsemischung mit den beiden Soßen abschmecken und mit Salz, Ingwer und Chinagewürz würzen.

Die Nudeln in den Wok geben und Wasser hinzufügen bis der Pfanneninhalt grade so bedeckt ist. So lange köcheln lassen, bis die Nudeln weich sind und sie die Flüssigkeit aufgesogen haben.

Zum Schluß nochmals abschmecken und dann kann auch schon gegessen werden.

Ich wollte eigentlich noch gehackte Cashewkerne über die Nudeln streuen, habe das aber im Eifer des Gefechts total verpennt. Erdnüsse würden sicherlich auch gut passen. Beim nächsten Mal dann 😉